Alle Beiträge von shadowkiri

Der Coronatest

Angedacht im Testzentrum ist der Termin um 11 Uhr für die betroffenen Erzieher der Kita, welche als Kontaktpersonen der Kategorie 1 ermittelt wurden. Da die Straße zum Testzentrum eine komplette Baustelle ist, ist es selbstverständlich nicht möglich mit dem Auto direkt vor zu fahren, aufgrund dessen ist der Plan, nahe der Kita zu parken und von da aus die paar Minuten Spaziergang zum Testzentrum zu gehen relativ naheliegend. Ich freue mich bereits auf diesen wunderbaren Spaziergang und die kurzzeitig erlaubte Freiheit, man könnte auf die Idee kommen, man sei eingesperrt und im Grunde ist Quarantäne genau das. Der Coronatest weiterlesen

Quarantäne

Ich arbeite an einem Ort, wo man denken könnte, das alle wissen was zu tun ist, wenn es zu einem Coronafall kommt. Doch anders als erwartet, war die Verwirrung groß als eine Mutter mitteilte, sie sei positiv auf Corona getestet worden, der Test ihrer Kinder würde nun ebenfalls stattfinden. Was machen wir jetzt? Was passiert mit uns als Kontakt von einem Kontakt? Also, vorerst nichts. So lange man nur Kontakt zu einer Kontaktperson hatte braucht man keine Sanktionen zu fürchten oder sich über ein mögliches „was wäre wenn“ gedanken machen. Quarantäne weiterlesen

Eine Schlange…

Schon gestern kündigte sich der kommende Tag mit einer neuen Wärme an. Kennt man es von zu Hause, dass es abends kühler wird, wurde es hier gegen Abend immer milder. Es war nach einigen Tagen frieren und kühlem Wetter durchaus möglich im T-Shirt auf der Veranda zu sitzen – mal abgesehen von den Vampiren, die einP1060172en Freudentanz aufführten bei so viel nackter Haut. Eingesprüht mit Zeckito und einem Gemisch aus meiner Hexenküche (Zitrone, Zitronengras, Rose, Rosengeranie und Wasser) verbrachten wir den Abend beinahe krabbelfrei. Auch die Hunde wurden zumindest ein wenig mit der flüssigen Citronellamischung eingesprüht, da die Vampire auch deren Blut lieben. So ein Stich am Ohr ist wirklich ein Gräuel für einen Hund.

Eine Schlange… weiterlesen

Die Sehfahrerfamilie

Der Wald, unendliche grüne Weiten. Wir schreiben das Jahr 2020. Dies sind die Abenteuer der Sehfahrerfamilie, die mit ihrer 16 Fuß starken Besatzung unterwegs ist, um fremde Seen zu erforschen neues Leben und versteckte Lichtungen zu entdecken. Viele Meilen von der Heimat entfernt dringt die Sehfahrerfamilie zu Orten vor, an denen noch nie ein Mensch zuvor gewesen zu sein scheint, doch dann entdeckt man mitten im Grünzeug einen historischen Grenzstein dieser Provinz. Links vom Weg befindet sich im Graben ein kleiner Bach der sich durch ein leises säuseln bemerkbar machte und goldene Sonnenstrahlen bahnen sich ihren Weg durch die Bäume, zeichnen magisches Licht in Luft und Boden. Die Sehfahrerfamilie weiterlesen