Mit ‘Hund’ getaggte Beiträge

Har du en hund?

Veröffentlicht: 4. November 2015 in Sverige
Schlagwörter:, , , ,

„Nej, jag har ett monster!“ eller „Ja, jag har det!“ Det bryr jag mig inte om. I onsdags var jag att rasta hunden och ta ett ny kort av Tobi och mig men jag inte sova hela natten. Vi var på besök hos mormor och morfar. I torsdags jag ta en promenad med Tobi och jag besökte Waldhof det är en Biohof. Tobi spelade med Wanja, det är också en hund. Jag var i trafikskolan för att ha teori undervisning med min hund. Jag hittade en svenska Barnvisabok och en sagobok. I fredags  hittade jag en svenska fingerleka: „I ett hus vid skogens slut liten tomte tittar ut? Haren skuttar fram så fort, klappar på dess port. Hjälp, ack hjälp, ack hjälp du mig, annars skjuter jägarn mig? Kom, ja kom i stugan in, räck mig handen din.“ Dessutom var jag i ett skola för min Hund och mig och min familj. I lördags spelade jag med Tobi och i söndags var jag att rasta hunden och jag fira födelsedag från min mamma. I måndags vill jag göra min svenska hemläxa. Jag var inte i trafikskolan för att ha teori undervisning med min hund eftersom jag är sjut men jag var att rasta hunden. I tisdags var jag rasta att hunden och jag ska gå till svenska undervisning med min familj och med min hund som heter Tobi.

Erster Tag

Veröffentlicht: 28. September 2015 in Tobi
Schlagwörter:, , , , , , , , , ,

Vorher:

Welpengrundausstattung. Körbchen, Futternapf, Trinknapf, Spielzeug, Halsband, Leinen, Geschirr, Futter. Was man eben so alles braucht.

Näpfe Körbchen

Tag 1:

Wir haben ihn vom Gnadenhof Rhönwiese geholt. Tobi. Unser neuer Familienzugang und der Grund warum ich zur Zeit bei meinen Eltern wohne. Noch ist er ein 11 Wochen alter und 10kg schwerer „kleiner“ Schäferhundwelpe. Er ist verspielt und schläft viel. Bevor ich ihn mir geholt habe, hat mir jeder gesagt „Das Stubenrein kriegen ohne Korb wird Horror, er wird nur ins Haus machen“ und „Welpen fressen alles an, das ist nur schwer aus denen raus zu kriegen“ usw. All diese Horrorbotschaften. Nun war ich also auf das schlimmste gefasst. Und nun? Dagegen habe ich einen kleinen Engel zu Hause. Die Autofahrt vom Gnadenhof zu mir nach Hause hat er noch viel gefiept und gewinselt. Wir hatten einen Wäschekorb mit, mit einer Decke darin. Der Wäschekorb war irgendwann ziemlich egal. Letztenendes lag Tobi mit der Decke auf meinen Schoß und ließ sich kraulen und streicheln. Irgendwann ist er dann ruhiger geworden. Seit der Autofahrt liebt er mich abgöttisch. Meine Eltern akzeptiert er als Rudelmitglied, aber Chef bin ich und so soll es ja auch sein.

Am Ankunftstag war ich glaube ich 20 mal mit ihm draußen, aber er hat sich immer gemeldet und brav in den Garten gemacht. Es ging nichts ins Haus. Erst in der Nacht ging die erste Runde, Haufen und Pfütze ins Zimmer, da ich nicht wach geworden bin. Die zweite Pfütze landete vor der Haustür, da ich in meinem tran versucht habe mit dem Autoschlüssel die Haustür aufzuschließen. Naja alles halb so wild. Beim dritten mal und auch alle weiteren male hat alles prima funktioniert und er hat brav draußen in den Garten gemacht. Zuhause hat er schnell sein Körbchen angenommen.

Tobi3