Wie wird man Hartz4 Idiot?

Veröffentlicht: 12. November 2017 in Allgemein

Kein Wunder das die alle Deppen sind. Wenn man das hinter sich hat kann man nur bescheuert im Hirn sein -.- und wenn man das viele Jahre hat, erst recht.

Zu beginn, der wichtigste Punkt, man muss arbeitslos werden und das Pech haben das man noch nicht 12 Monate sozialversicherungspflichtig gearbeitet hat. Tja aber das ist noch nicht alles, denn dann geht es erst richtig los. Man muss zur Agentur für Arbeit und sich arbeitslos melden, aber ein ausgedruckter Lebenslauf bringt einen nicht weiter. Man muss an einem PC dort sitzen und alles nochmal umständlich in dieses komische Programm eintippen. Hat man das dann endlich geschafft, wird man in den nächsten mit Menschen und genervten Mitarbeitern vollgestopften Raum geschickt, wo man dann eine Nummer zieht und wartet. Wartet. Wartet. Bis dann endlich mal aus einer A90 eine E30 geworden ist. Stunden später sitzt man dann endlich erwartungsvoll vor einer genervten Argeangestellten und wird völlig desillusioniert. Zeugnisse nur noch als Kopien – Originale werden zerstört. Umzug geplant? Vergiss es. Wohnungen in der Größe und Preisklasse gibt es nur in der hinterletzten Gegend wo man als junge Frau nicht sicher wohnen kann. Bleib in der aktuellen Wohnung und hoffe, das das Amt wenigstens einen Teil davon übernimmt, weil wie kann man es nur wagen arbeitslos zu werden und das arme bedauernswerte Amt so zu schröpfen. Jedenfalls, wenn man glaubt es kann nicht schlimmer werden, kommt es immer schlimmer. Nun gibt es einen dicken Stapel Papier zum ausfüllen. Achja und einen Termin an dem man zu erscheinen hat. Völlig egal, ob man bereits einen Termin hat, oder dort etwas andere vorhat. Dieser Termin… oder ooooh dann erst einen Termin in 4 Wochen kurz vor Weihnachten. Also dieser Termin. Ein Termin, eine Uhrzeit. Man ist arbeitslos. Man hat gefälligst Zeit zu haben. Dann schickt man einen in die Berufsberatung. Ahja. Man weiß was man gelernt hat, was man machen will und wo man sich überall bewirbt. WAS SOLL ICH DENN DA? Ja, das ist Pflicht, denn ohne die Gespräche, gibt es kein Geld. Also dann, Stufe eins zum Stück Scheiße erfolgreich beendet.

Kommen wir zu Stufe zwei, dieser Antrag also, dann zieh dich mal komplett aus, denn die wollen alles wissen. Während du den Antrag ausfüllst oder mal zwischenzeitlich in die Ecke wirfst, bist du auf dem besten Weg Stufe 2 zum Stück Scheiße zu beenden. Mit Abgabe des Antrages an dem besagten festgelegten Termin an dem man Zeit haben muss beendest du Stufe zwei. Du wirst nicht mehr nur behandelt wie ein solches Stück, du fängst auch an, dich wie ein solches zu fühlen. Der Gedanke „Du bist ein Versager“ drängt sich dir weiter auf. Wer bezahlt eigentlich das dauernde zum Amt fahren und den Parkschein und den ganzen Dreck. Na wer wohl, du. Das Amt schert sich doch nicht um deine Bequemlichkeit. Du kannst ja laufen. Inzwischen ist man nah an einem psychischen Zusammenbruch und das alles nur wegen eines Antrags. Weil du es gewagt hast arbeitslos zu werden um dem Staat auf der Tasche zu liegen. Klar, war ja auch volle Absicht, dass mein ehemaliger Chef nicht noch 6 Wochen warten konnte mit der Kündigung. Also dann… der besagte Termin den man zu nehmen hat, steht mir noch bevor. Ich berichte dann, sofern ich dazu noch in der Lage bin danach. Denn Stufe 2 zum Stück Scheiße schließe ich dann am Dienstag ab und weiter geht’s in die psychische Zerstörung in Stufe 3. Damit man sich am Ende auf wirklich als Stück Scheiße fühlt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s